0:30 Uhr.
Schon wieder viel zu spät dafür, dass man morgens um 7 aufstehen muss. Ich weiß, dass es zu spät ist, da ich weiß, was mir gleich noch bevorsteht.

0:30 also. Ich bin müde. Mache das Licht aus und gehe ins Bett. Ich dachte, ich sei müde. Aber für gewöhnlich sind es nur die Augen, die etwas Ruhe brauchen. Der Rest könnte noch ein bisschen.
Ich liege also da und kann nicht einschlafen. Und dann fange ich an zu denken. Ob ich nicht schlafen kann weil ich denken muss oder ob ich denken muss, weil ich nicht schlafen kann - so genau weiß ich das nicht, vermutlich ist es beides.

Das Problem dabei: Bei meinen nächtlichen Gedankengängen komme ich - meistens jedenfalls - nicht besonders weit. Denn ein bisschen müde ist der Geist dann ja doch. Den Großteil der Gedanken bin ich so oder ähnlich schon x-mal durchgegangen und in der Regel führen sie in irgendeine Sackgasse meiner Hirnwindungen.

Bei mir sehen die Gedanken meistens sogar so aus, dass ich einfach nur solange überlege und herumbastle, bis ich sie in eleganten, vollständigen Sätzen formuliert habe. Auf Deutsch, oft auch auf Englisch und, wenn ich noch nicht zu müde bin, in manchen Fällen sogar Niederländisch. Immer wieder spiele ich dann denselben Gedanken in meinem Kopf solange hin und her, bis der Satz endlich steht.

Heute nacht hatte ich wieder so einen geistigen Schwachsinnserguss (hier jetzt nicht unbedingt in eleganten Sätzen formuliert):
"Man sagt ja immer, mit Star Wars habe das Merchandising überhaupt erst angefangen. Stimmt das wirklich? Denn, wenn ich mal so nachdenke, z.B. 'Pumuckl' wurde ja auch kräftig vermarktet. Und der ist doch auch schon ziemlich alt. Gut, vielleicht jetzt nicht so alt wie Star Wars. Oder gibt es nur das Pumuckl-Merchandising noch nicht so lange wie dem Herrn Lucas seine Gelddruckerei? Obwohl, Star Wars gibt es ja auch noch nicht so lange, noch keine 30 Jahre. gab es davor echt kein Merchandising, oder einfach nur welches unterhalb der wirtschaftlichen Relevanzgrenze? Weiß das jemand?"

ZZZZzzzzzz.....

Kommentar von Lo: (So, 11. Dez. 2005, 17:49)

Ältester Slogan...

noch keine 30 Jahre. gab es davor echt kein Merchandising, oder einfach nur welches unterhalb der wirtschaftlichen Relevanzgrenze? Weiß das jemand?"
Vielleicht gab es das Wort Merchandising noch nicht, aber Begehrlichkeiten zum Konsum wurden schon viel früher geweckt.
Die älteste, bekannte Werbebotschaft haben sich vermutlich die Bäcker gesichert:
Irgendwie muss es ihnen gelungen sein, den Christen den Slogan: "Unser täglich Brot gib uns heute" anzudrehen.
Und das Backwerk wird sogar von "Heiden", Muslimen und anderen Gottesanbetern täglich gekauft.

Da ist CocaCola doch echt ne arme Nummer dagegen, oder?

lo

nicht fromm
maar en lekker broodje nicht verachtend.

Trackback URL:
http://herrjimmy.twoday.net/stories/365039/modTrackback

:: USER STATUS

You're not logged in...

:: MENÜ

... home
... topics
... twoday

.




:: NEUESTE BEITRÄGE:

Die Hotelerbin Die Komapatientin Der...
Die Hotelerbin Die Komapatientin Der Skandalrapper Der...
Herr Jimmy - Mo, 19. Jun, 21:27
Paul Hardcastle
Welchen Link wolltest Du zu Paul Hardcastle setzen?...
wissen - Mo, 8. Mai, 12:34
nich von mir, hierher: http://arrog.antv ille.org/
nich von mir, hierher: http://arrog.antv ille.org/
mutant - So, 19. Mrz, 01:06
haha, was für ein...
haha, was für ein ausdruck! ich musste was über...
Herr Jimmy - So, 19. Mrz, 00:37
pierre bourdieu sorry-corner?
pierre bourdieu sorry-corner?
mutant - Sa, 18. Mrz, 08:38

:: SUCHE

 

:: BLOG STATISTIK

Online seit 4745 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Di, 5. Jun, 17:40
counter