nuetzliches

Laser-"Textmarker"

Ich weiß nicht, ob es sowas schon gibt, aber ich geh mal davon aus dass das nicht der Fall ist. Ich hab nämlich ein Problem mit herkömmlichen Laser-Pointern, da ich den Punkt oft nicht sehen kann. Das mag an meiner Rotschwäche liegen (obwohl ich hierdurch bedingt normalerweise nur Rotes auf grünem Hintergrund nicht sehe, z.B. rote Kreide auf grüner Tafel oder rote Beeren im grünen Busch), möglicherweise aber auch daran, dass es nur ein winziger Lichtpunkt ist, der da über die sowieso schon durch OHP oder Beamer angeleuchtete Wand huscht. Wie dem auch sei, eine Alternative muss her, falls ich da kein Einzelfall sein sollte.
Ich dachte an Folgendes: ein Laser-Pointer, der eben kein Pointer im engen Sinn ist, sondern eher wie eine Art Laser-Textmarker funktioniert - also statt eines Punktes eine Fläche strahlt, die beim Auftreffen auf die Wand eine (in der Regel) vertikale Linie erzeugt. Und am besten sollte gleich das rote Laserlicht durch grünes ersetzt werden. Da je nach Entfernung zum anzustrahlenden Objekt eine unterschiedlich lange Linie entsteht, empfiehlt es sich, eine kleine Drehvorrichtung in das Gerät zu integrieren, mittels derer man diese Breite stufenlos regulieren kann. Technisch machbar müsste diese Art von Laser-Pointer sein; ob sie in der Produktion zu teuer wäre, kann ich leider nicht sagen.
Das ganze soll in etwa so aussehen:

Laser-"Textmarker" mit Drehvorrichtung:


Herrkömmlicher Laser-Pointer:


Neuartiges Übertool:


So, und wer sich zu fein ist, ein solches Gerät zu entwerfen oder zu erwerben, möge doch bitte zumindest über die Anschaffung dieses Teils nachdenken.

Best Of Bolzplatz... Drei Uhr Asche! -- Bringste Pocke und Torwarthandschuhe mit? -- Luftlinie! -- Erster alles! -- Latte/Pfosten rettet! -- Mit Gitter-Aus! -- Mit Seiten-Aus? -- Drei-Ecken-ein-Elfer oder Ecken direkt? -- Letzter Mann hält -- Erst ab der Mittellinie abziehen -- Schutzhand! -- Einwerfen oder einrollen? -- Wir sind ein Mann mehr, dafür haben wir dann festen Torwart -- Körperkraft! -- Habt ihr Bock, wir gegen euch? -- Bis zehn, bei fünf ist Seitenwechsel! -- Man muss mindestens zwei Tore Vorsprung haben -- Mit Eigeneinwurf! -- Ohne Abstoß, einfach weiterspielen!

How To Avoid Worst-Case Scenarios

In order to give a brief instruction on how to avoid worst-case scenarios of any type, first of all we have to set the following axiom: man can not foresee the future, regardless of how hard one tries to do so. As trivial (and in this particular case also paradoxical) a remark this may seem initially, as important and decisive it is for attaining our goal. So let us continue by stating that any virtually created prospect of a given future situation (p) thus will never exactly match the outcome of the actual anticipated situation (s). The actual outcome may be close to what was imagined, but will in no case be an exact match. The rate of deviations will turn out to increase as the degree of detail of the predicted image of the future situation increases. Let us now assume a future situation (p) of which we only roughly know the outline and of which we are afraid because of what we expect of and/or do not know about it. It is now crucial to imagine the outcome of this situation as detailedly, explicitly and devastatingly as possible - in other words to create one (!) worst-case scenario in our mind. Since the following actual situation (s) can not be an exact match of this image, the individual worst-case scenario of this given situation has successfully been avoided.
Of course, this method as described above does have its obvious catches: Firstly, having avoided a worst-case scenario (which inevitably differs from individual to individual, from situation to situation) does not save a person from an outcome (s) that to a certain extent may be similar and thus still devastating, only not being a worst-case scenario. Of course, a person can think of and explicate more than one future scenario in all detail, trying to avoid as many unwanted outcomes as possible - but no human being will ever be capable of doing this sufficiently for all possible outcomes, since there are infinite constellations to be conceived. And secondly, this method of avoiding worst-case scenarios might trick one into avoiding actually wanted outcomes, the positive counterpart of the worst-case scenario, so to speak, by accidentally applying it to blissful imaginations.

Auch wenn's vielleicht ne dumme Frage ist, einfach mal so in die Runde: Wonach richtet es sich, unter welcher Flagge britische Sportler/Künstler auftreten? Zum Beispiel im Fußball gibt es die Nationalmannschaften von England, Schottland, etc., aber kein Team für Großbritannien. In der Leichtathletik verhält sich das genau umgekehrt, hier treten die Sportler für Großbritannien an, nicht etwa für Wales oder England. Beim Eurovision Song Contest aka Grand Prix Eurovision de la Chanson (ja ja, ich weiß, total wichtige Veranstaltung!) wiederum wird für das Vereinte Königreich gesungen. Wie erklärt sich das alles?

Dịs|co|schlamm, der; -[e]s k. Pl. (Dreckgemisch auf dem Boden von Discotheken und ähnlichen Veranstaltungsorten. Setzt sich typischerweise zusammen aus Straßendreck, verschütteten Getränken, Zigarettenasche, Schweiß, mitunter auch Urin von stark frequentierten Herrentoiletten. Discoschlamm setzt sich am Schuhwerk der Gäste fest, verteilt sich von dort meist auf den unteren Teil der Hosenbeine anderer Gäste.)

Here we go:

Statistical Modeling, Causal Inference, and Social Science

NYGames

Fo' shizzle my nizzle!

Thor rolls a joint

Timo Maas feat. Brian Molko - First Day (Video)

Einfach das Möglichkeitenspektrum technischer Geräte nach und nach entdecken. So hat man länger was davon.
Beispiel: Ich habe seit ca. anderthalb Jahren einen kleinen, (meistens) feinen MP3-Player, den ich nahezu überall hin mitnehme, weil er eben so schön praktisch ist. Dass man das Teil inzwischen vermutlich zu einem Drittel meines danaligen Kaufpreises bekommen kann, ist jetzt nicht wichtig.
Aber: Das Gerät hat auch eine Aufnamhefunktion, also so eine Art Diktiergerät, was ich bis heute jedoch noch nicht ausprobiert hatte. Bei sowas vermutet man ja eh gleich Sachen wie "ist bestimmt grottige Tonqualität" oder "Aufnahmezeit ist doch bestimmt viel zu kurz" und Ähnliches. Da das Aufnahmeformat .wav ist, hatte ich mir da nicht viel ausgerechnet, zumal das Teil auch nur 128MB Speicher zur Verfügung hat. Aus Neugierde dann doch vorhin ausprobiert, und siehe da - ein äußerst nützliches Feature! Die Soundqualität ist durchaus sehr gut, verfügbare Aufnahmezeit (sofern keine Musikdateien drauf sind) beläuft sich dann immerhin doch noch auf 1 Stunde und 32 Minuten (bei 44100 Hz). Optimal für einen Studenten: Vorlesung beginnt, ich schalte den Player auf Aufnahme, kann 90 Minuten schlafen, den Hörsaal entspannt verlassen und mir den Käse zu Hause in Ruhe anhören!

:: USER STATUS

You're not logged in...

:: MENÜ

... home
... topics
... twoday

.




:: NEUESTE BEITRÄGE:

Die Hotelerbin Die Komapatientin Der...
Die Hotelerbin Die Komapatientin Der Skandalrapper Der...
Herr Jimmy - Mo, 19. Jun, 21:27
Paul Hardcastle
Welchen Link wolltest Du zu Paul Hardcastle setzen?...
wissen - Mo, 8. Mai, 12:34
nich von mir, hierher: http://arrog.antv ille.org/
nich von mir, hierher: http://arrog.antv ille.org/
mutant - So, 19. Mrz, 01:06
haha, was für ein...
haha, was für ein ausdruck! ich musste was über...
Herr Jimmy - So, 19. Mrz, 00:37
pierre bourdieu sorry-corner?
pierre bourdieu sorry-corner?
mutant - Sa, 18. Mrz, 08:38

:: SUCHE

 

:: BLOG STATISTIK

Online seit 4692 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Di, 5. Jun, 17:40
counter